Ein Update zu meinen Erfahrungen mit Grupeer

This post is also available in: English (Englisch)

Nachdem ich im Februar über Grupeer berichtet hatte, ist es still geworden um die Plattform. Man hat sich ganz auf die Verbesserung der Plattform fokussiert. Das war auch nötig, denn es gab komische und falsche Buchungen bei den Zins- und Rückzahlungen. Auch einige Beschreibungen auf der Grupeer Plattform waren (und sind es noch) eher gewöhnungsbedürftig. Ich kann euch jedoch verraten, dass die deutsche Version überarbeitet wird, und bald online geht. Man darf hier einfach nicht vergessen, dass die Plattform erst vor einigen Monaten gestartet ist. Wie in jedem Projekt, lernt man halt am meisten, wenn man live geht, und dann das Feedback der Nutzer kriegt. Ich sage nicht, dass man alles akzeptieren muss, aber man sollte das ganze schon rational betrachten und sich dann eingestehen, dass bei vielen neuen Sachen noch nicht alles 100 Prozent stimmt und funktioniert wie es soll.

Was ist neu? / Was kommt noch?

Bei mir sind jetzt alle Transaktionen (Zinsen, Rückzahlungen und Investitionen) korrekt verbucht. Sehr gut gefällt mir nun auch die Geschwindigkeit. Neben Viventor, ist Grupeer wohl jetzt mit die schnellste Plattform (klickt mal dort auf der Plattform auf einen Link, fantatisch).

Der Zweitmarkt wurde leider nicht wie versprochen im März aufgeschaltet. Momentan sieht man auf der Plattform kein neues Launchdatum, sondern nur die Nachricht, dass der Zweitmarkt dieses Jahr kommen wird. Wie schon gesagt, kommt bald eine neue deutsche Version der Plattform. Sind wir also gespannt.

Finanzkennzahlen noch nicht vorhanden / Ein Treffen wurde vorgeschlagen

Da die Plattform noch so jung ist, gibt es leider noch keinen Geschäftsbericht. Ich kann jedoch sagen, dass ich von einem der Loan Originator (Kreditvermittler) die Finanzkennzahlen einsehen konnte (beglaubigte Bilanz und Erfolgsrechnung). Diese sahen solid aus. Ich weiss, das hilft euch nicht viel, aber leider darf ich dazu nicht mehr preisgeben (Vetraulichkeitserklärung).

Über Ostern hätte ich jemanden aus dem Management von Grupeer in Berlin treffen können. Leider konnte ich den Termin aufgrund von der Distanz zu meinem Domizil nicht wahrnehmen. Ich versuche diesen aber per Skype nachzuholen.

Fazit

Ich bin mir bewusst, dass meine Angaben hier etwas vage sind. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt, kann ich nicht weiter ins Detail gehen. Es geht mir hier darum, Grupeer ins richtige Licht zu rücken, denn die Plattform musste so einige Kritik über sich ergehen lassen. Doch hat Grupeer aus meiner Sicht einige Fortschritte erzielt und ich hoffe, dass es so weitergeht. Die vorhandenen Kredite werden gemächlich gefüllt, es scheint also neben mir noch weitere Investoren zu geben. Das soll jetzt kein Aufruf zu Investitionen bei Grupeer sein, ich denke einfach, dass die Plattform die Chance verdient hat, dass man sich mit ihr auseinerandersetzt.

Bei Fragen einfach posten.

 

 

3 Antworten auf „Ein Update zu meinen Erfahrungen mit Grupeer“

    1. Ist mir bekannt. Kurtour gehört auch dazu (steht auch auf meinem Blog irgendwo), welche das Hotelprojekt in Paderborn finanzieren liessen via Plattform. Mir wurden letztes Jahr Finanzberichte dieser Firma gezeigt (mit Beglaubigungen), sah alles ok aus. Ich bin dran an einem Termin mit Viktor Kirchgässner…

      1. da bin ich dann mal gespannt was du berichten wirst. Generell ist das ja nicht schlimm – allein die Tranparenz fehlt mir … Und was dies für Folgen haben kann wen einer in Schieflage gerät ist mir auch unklar – aber ich habe auch keine großen Beträge im Spiel dabei, von daher bin ich entspannt und nehme ein bisschen was von den 14%/15% mit 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.