Estateguru – Update und Tipp

Es ist nun etwas mehr als fünf Monate her, seit ich die erste Investition bei Estateguru getätigt habe. Zeit also um meine Erkenntnisse mit euch zu teilen (hier findet ihr übrigens meinen ersten Bericht).

Untenstehend seht ihr die Volumenentwicklung von Estateguru. Auffällig dabei ist, dass das Volumen in den letzten Monaten markant angestiegen ist. Estateguru konnte im August die Finanzierung von mehr als EUR 10 Millionen in Projekten feiern. Die Pipeline scheint stramm gefüllt, so dass noch viele Projekte bis zum Jahresende folgen dürften:

Screenshot_2016-08-21-00-15-12

Die Rendite der Investoren bei den bereits zurückbezahlten Krediten beträgt satte 11.77%, und dies bei Krediten, wo jeweils diverse Sicherheiten vorhanden sind. Ich möchte das Augenmerk nochmals auf die Entwicklung lenken, man kann jeweils sprunghafte Anstiege im Volumen feststellen. Das liegt darin begründet, dass Estateguru nicht stur jede Woche ein Projekt bringt, sondern dann wenn sie bereit sind. Daher kann es vorkommen, dass ein bis zwei Wochen kein Projekt zur Verfügung steht und dann innerhalb einer Woche gleich 4 bereitstehen, welche dann je nach Grösse sehr schnell voll investiert sein können. Es heisst also: Schnell sein! Und genau das bringt mich zum Tipp -> Immer etwas Geld auf dem Konto lassen, um die nächsten 1 bis 2 Projekte finanzieren zu können, und dann wieder Geld nachschiessen, damit man für die nächste Runde bereit ist.

Und mein nächster Tipp: Auch wenn es manchmal etwas dauert, bis ein neues Projekt online geht, nicht gleich die Geduld verlieren und zuviel in ein Projekt investieren. Diversifikation ist gefragt. Man sollte über die Zeit sicherlich in etwa 20 und mehr Projekte investieren. Angenommen man investiert in 20 Projekte, und erzielt eine erwartete Rendite von über 10%, dann können 2 Projekte ausfallen, und man verliert noch kein Geld. Und dies nur unter der Annahme, dass die hinterlegten Sicherheiten kein Geld bringen, was eher unrealistisch erscheint. Eine geschätzte Recovery Rate von Estateguru ist mir nicht bekannt, aber diese sollte schon höher als null sein, vorallem da diverse Kredite mit wertvollen Immobilien in der Talliner Altstadt besichert sind und diese gut verwertbar sein sollten.

Diese Stichworte bringen mich zu einer weiteren Grafik, welche auf Estateguru auffindbar ist:

Screenshot_2016-08-21-00-18-29

Von den ausgeliehenen EUR 10 Millionen sind bereits mehr als 30% an die Investoren zurückbezahlt worden. Die Zinsen betrugen EUR 381’404, was einer Durchschnittsrendite von 11.13% entspricht. Warum diese Renditezahl nun etwas tiefer ist als in der obigen Grafik, entzieht sich meiner Kenntnis. Ich schätze mal, dass die untere Grafik weniger aktuell ist. Es kam bislang noch zu keinem Default, also einem Ausfall, bei dem Investoren Geld verloren haben. Es liegt jedoch in der Natur der Sache, dass es irgendwann zu einem Ausfall kommen wird. Daher nochmals mein Appell: Diversifikation! Diversifikation! Auch wenns langweilig wird DIVERSIFIKATION!! Mit einer guten Verteilung der Anlagen auf mehrere Projekte, verringert ihr den Schaden, der ein Ausfall in eurem Portfolio anrichtet.

Noch etwas zum Ausblick. Estateguru hat ein Jobinserat aufgeschaltet, worin ein Kreditmanager für den UK Raum gesucht wird. Estateguru hat angekündigt, dass sie auch Kredite in Britischen Pfund anbieten wollen. Aufgrund der Brexit Abstimmung haben sie dieses Vorgehen nochmals überdacht. Das Jobinserat vermittelt mir den Eindruck, dass Estateguru an seinen Expansionsplänen weiter festhält.

Noch etwas in eigener Sache: Solltet ihr euch entschliessen auch bei Estateguru zu investieren, dann könnt ihr euch via einen Estateguru Link auf dieser Seite registrieren, was den Vorteil hat, dass ihr während der ersten 3 Monate, jeweils 0.5% gutgeschrieben bekommt auf eure Investments. Investiert ihr also EUR 50, werden euch 25 Cent aufs Konto gutgeschrieben, sobald der Kredit finanziert ist und das Geld dem Kunden überwiesen wurde. Die gleiche Gutschrift erhalte ich übrigens auch. Das Ganze kostet euch nichts, es verbessert sogar noch eure Rendite 😉

Weitere Informationen findet ihr auch in meinem ersten Estateguru Beitrag.

Bei Fragen einfach posten. Happy Investing!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.